[Aktuell]  [Mission Statement]  [:Programm:]  [Team]  [Bibliothek]  [Forschung]  [Kontakt]  [Impressum] 

								

Programm/

Kleines Entwerfen "Gestaltung & Funktion im Wohnen"

• Data

   253.F45 UE_Kleines Entwerfen 4.0h [5 ECTS]

Lehrbeauftragte

  Antonietta Putzu

 

Allgemeines

Gestaltung und im weiteren Sinne Schönheit sind seit der klassischen Moderne auch im Diskurs des leistbaren Wohnens relevant: die geschaffenen Wohnräume sollten nicht nur funktional und hygienisch, sondern auch ästhetisch ansprechbar sein. Denn Schönheit wurde als wichtiger Aspekt einer demokratischen und sozial gerechten Gesellschaft angesehen. Der Schönheitsbegriff per se ist kritisch zu betrachten: historisch wurden architektonische Gestaltungsdogmen durch ihre plakative Reproduzierbarkeit zu Werkzeugen von Macht und Kontrolle im städtischen Raum. Auch die Topdown Definition einer dogmatischen Ästhetik führt oft zu Ablehnung.

Im Wohninterieur beeinflussen der soziale und gesellschaftliche Kontext und der biographische Hintergrund die Praxis des Wohnens und die individuelle Gestaltung des Wohnraumes. Welche ästhetischen Codes prägen das Wohnen und welche Rolle spielen Architekt*innen im Kontext der visuellen Verfügbarkeit von Wohnsettings wie sie von IKEA bis Instagram produziert und verbreitet werden? Ist Wohnraum im optimalen Fall eine funktionale Abfolge von Räumen, die das häusliche Leben zurückhaltend umfassen?

 

 • Aufgabe

In diesem Entwerfen soll dem vielschichtigen und diversen Thema der Gestaltung und deren Definitionen seit der Moderne nachgegangen werden. Welche Thesen lassen sich aus dieser Reflexion zum Thema Gestaltung als relevantes Element der Architekturproduktion formulieren?

Wird die Frage der Ästhetik durch die Schaffung einer soliden und neutralen Basis für das Ausleben eines breiten und diversen Spektrums an Wohnwirklichkeiten beantwortet? Ausgehend von Texten, Bildmaterial und Film soll das Thema Gestaltung/Ästhetik im Österreichischen und internationalen Kontext seit der klassischen Moderne historisch aufgearbeitet werden. Anhand einzelner Aspekte (Wohnen als Stadtbausteine und Interieur) soll dem ästhetischen Diskurs und dessen Entwicklungen nachgegangen werden. Daraus sollen eigene Hypothesen und Haltungen formuliert werden.

Termine

Jeweils Mo. 09:00-14:00
Seminarraum 3 bzw. via zoom

Mo. 05.10.20 Einführung via zoom 10:00 -12:00
Mo. 12.10.20
Mo. 19.10.20

Mo. 09.11.20
Mo.
16.11.20
Mo. 23.11.20
Mo. 30.11.20

Mo. 07.12.20
Mo. 14.12.19 Abgabe

Anmeldung

Über den Bewerbungspool (TISS)
Anmeldung mit Portfolio gewünscht!

Kleines Entwerfen
Max. Teilnehmer*innenzahl: 20

TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, e253.2 Abteilung für Wohnbau und Entwerfen - Disclaimer - G Analytics