[Aktuell]  [Mission Statement]  [Programm]  [:Team:]  [Bibliothek]  [Forschung]  [Kontakt]  [Impressum] 

								

Team/
Professor*innen + Assistent*innen/

Michael Obrist

Universitätsprofessor für Wohnbau und Entwerfen


Lehrveranstaltungen    Wintersemester 2019   
253.D82  Großes Entwerfen „Rom – Der Kampf um den Wohnraum“  
253.D73  Exkursion Rom | Neapel  
253.E04  Zukunft des Wohnens  
253.C23  Wohngespräche 2   

Kontakt   
obrist@wohnbau.tuwien.ac.at

CV  
*1972 in Bozen, Italien2 in Bozen, Italien

Seit 01.07.2018 Professor für Wohnbau und Entwerfen an der TU Wien   Architekt und Partner bei feld72 architekten zt gmbh  

Studium der Architektur an der TU Wien und School of Architecture in Portsmouth (UK)  

2017-2019   Jury-Mitglied von KOER (Kunst im Öffentlichen Raum Wien)    

2013-2018   Gastprofessor für raum&designstrategien an der Kunstuniversität Linz

2016-2018   Lehrauftrag an der TU Graz für „Theorie der Stadt“
  
2015,2016   Leitung der Meisterklasse für (Art in) Public Space an der
                       Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

2015            Leitung einer Meisterklasse an der Architectural Association Visiting School Slovenia

2013-2017   Lehraufträge an der TU Wien (Wohnbau / Städtebau)

2011            Lehrauftrag an der Bergen School of Architecture in Norwegen

2010            Leitung einer masterclass / Summerschool des Bauhaus Kolleg Dessau

2005            Lehrauftrag an der TU Graz (Städtebau)

2003-2011   Lehrauftrag für „Konzeptionelle architektonische Strategien“ an der Kunstuniversität Linz

2002            Gründung von feld72 mit Anne Catherine Fleith, Mario Paintner, Richard Scheich, Peter Zoderer

Zahlreiche Workshops und Vorträge im In-und Ausland.

Office 

feld72 architekten zt gmbh
a 1080 wien josefstädter straße 74
t 43(0)1 9240499

www.feld72.at

Die Arbeit von feld72 bewegt sich seit Anbeginn der Bürogründung 2002 an der Schnittstelle von Architektur, angewandtem Urbanismus und Kunst. Das 25köpfige Team hat zahlreiche Projekte diverser Größenordnung im nationalen und internationalen Kontext umgesetzt, die von Masterplänen über Gebäude, städtebaulichen Studien, Raum und Ausstellungsgestaltungen bis hin zu urbanen Strategien und großflächigen Interventionen im öffentlichen Raum reichen. Potentiale von Orten und (sozialen) Räumen aufzuspüren und zu verstärken, ist ein Grundelement der Projekte von feld72.

Ausstellungen u.a.: La Biennale di Venezia 2016 / 2011 / 2010 / 2008 / 2004, Biennale von Hongkong / Shenzhen 2009, Biennial of the Canaries 2009, Trienniale der Zeitgenössischen Kunst in Guangzhou 2008, Architekturbiennale Sao Paulo 2007, Architekturbiennale Rotterdam 2003.

Auszeichnungen u.a.: Medaglia d´Oro all´Architettura Italiana (Goldmedaille der Italienischen Architektur) 2018, Staatspreis für Architektur 2018, AIT-Award 2018, Holzbaupreis Südtirol 2018, Architetti Arco Alpino - Preis 2017, Südtiroler Architekturpreis 2015 / 2011, Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2012, Steirischer Holzbaupreis 2011, contractworld award 2010,Förderpreis für Architektur der Stadt Wien 2008, Chicago Athenaeum International Architecture Award 2007, Karl Hofer Kunstpreis der Universität der Künste Berlin 2003, Staatspreis für Experimentelle Tendenzen in der Architektur 2002. 2010 wurde feld72 im Rahmen des mit 50.000 € dotierten Chernikovs-Awards von einer internationalen Jury von Architekturkritikern unter die Top 10 der jungen Architekten unter 45 gewählt.

TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, e253.2 Abteilung für Wohnbau und Entwerfen - Disclaimer - G Analytics