[Home]  [Infoscreen]  [:Program:]  [Staff]  [Service]  [Events]  [Research]  [Contact]  [Works]  [Search]  [Impressum] 

								

Program/
Masterstudium/
Masterentwerfen 2018W/

Großes Entwerfen "Mapping the Croatian Coast: Tourismus- und Militärruinen an der adriatischen Küste"

 
Lehrbeauftragte

     Bernadette Krejs
     Antonia Dika

Data

     253.C44_Großes Entwerfen 8.0h [10ECTS]

• Situation

     Mapping the Croatian Coast:
     Tourismus- und Militärruinen an der adriatischen Küste

     Das Entwerfen „Mapping the Croatian Coast“ ist gekoppelt mit der Exkursion
     „Küsten-Roadtrip Kroatien“.

    Von Rijeka bis nach Dubrovnik entlang der Adriamagistrale, der in den 1950iger
    Jahren erbauten Küstenstraße, sind wir auf den Spuren touristischer und
    militärischer Nachkriegsarchitekturen.

    Die Adriamagistrale war eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der    
    jugoslawischen Küstenregion und hat das ländlich geprägte Gebiet stark     
    transformiert. Der dadurch beginnende Massentourismus prägte die
    Urbanisierung der Region. Entlang der Küstenstraße entstanden ab den 1960iger
    Jahren viele Bauprojekte: Neben brutalistischen Tourismusarchitekturen der
    Moderne wurden auch unzählige Militärbauten errichtet, als Verteidigungswall
    des blockfreien Jugoslawiens im Kalten Krieg.

    Ruinen mit Meerblick: verlassene Militärkasernen, Schiffsbunker, riesige
    Hotelanlagen und Motel-Bungalows. Die Ruine als eine Architektur, die nicht
    mehr in ihrer ursprünglichen Form ihren ursprünglichen Zweck erfüllt. Was war
    vor und was ist nach der Ruine? Welche Bedeutung haben diese sichtbaren und
    unsichtbaren Architekturen, wie prägen sie die Landschaft und die Entwicklung
    der Regionen und was machen wir heute mit diesem wertvollen Bauland?

  • Aufgabe

   
Durch intensives Kartieren und eigene Mappings vor, nach und während der  
    Exkursion sollen Bezüge, Notwendigkeiten und Abhängigkeiten sichtbar gemacht
    werden, die dann Schlüsse für mögliche Interventionen aufzeigen.
    Interventionen, die den Ort mit unterschiedlichen zeitlichen und maßstäblichen
    Ebenen betrachten. Welche Rolle spielte temporäres Wohnen in diesen Tourismus-
    und Militäranlagen und welche Rolle spielt es heute?

    Ein zentrales Element dieses Entwerfens ist ein Interesse an    
    Architekturdarstellung, Grafik und der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen    
    visuellen Sprachen im Kontext der Architekturproduktion.

Termine

     ANMELDUNG
     Bewerbung mit Portfolio (max. 10MB) per Mail an:
     krejs@wohnbau.tuwien.ac.at
     ab 13. August – 23. September!
     (ab 24.09. wird per Email bekanntgegeben, wer am Entwerfen teilnehmen wird)
     begrenzte TeilnehmerInnenzahl!

     erstes Treffen:
Donnerstag 27.Sept. 2018, 10.00 Uhr, Seminarraum 3
    
     Korrekturen
Donnerstags, 9.00 - 14.00 Uhr, Seminarraum 3
     Intensivtage voraussichtlich 30.-31. Oktober und 5.-6. Dezember 2018

     EXKURSION
Küsten-Roadtrip Kroatien
     9. - 16. Oktober 2018, Kosten ca. 300€
     Bustrip: Wien - Rijeka - Dubrovnik

     mehr Infos:
     253.C43 Exkursion: Küsten-Roadtrip Kroatien: Tourismus- und Militärruinen der Moderne

•   weitere Infos

     TISS

•  TeilnehmerInnen

•   Downloads

 

TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen, e253.2 Abteilung für Wohnbau und Entwerfen - Disclaimer - G Analytics